Archiv

Der Anfang

Dies ist mein Erster Eintrag, ich sehe es als Möglichkeit endlich wieder besser drauf zu sein.Ich weiß nicht ob es einer Lesen wird, ob einer was dazu schreiben wird oder aber ich es mir einfach alles von der Seele schreiben kann.

Der Anfang meiner "Geschichte" liegt ca. 5 Jahre zurück. Ich war also 14 Jahre alt und ging auf die Hauptschule, eines Tages kam eine sehr gute Freundin und meinte das sie haben einen Neuen in der Klasse. Ich wollte alles über ihn wissen, ja damals liebte ich das Neue. Eine aus meiner Klasse hatte es jedoch so verstanden, das ich mich in ihn Verknallt hätte und musste natürlich gleich zu ihm laufen. Er fragte mich am nächsten Morgen ob das so wäre, ich wusste es selber nicht, ich wusste eigentlich nur das er in einer anderen Liga spielte und ich sicher keine Chance bei ihm gehabt hätte, also schütze ich mich selbst und verneinte alles! Wir ließ es auf sich beruhen und fanden raus das wir uns als "gute Freunde" super verstanden, wir waren immer zusammen, jeden Tag und meist auch die halbe Nacht. Keiner Konnte uns was, die Leute aus der Schule nicht, unsere Mitmenschen nicht, nein sogar unsere Familien haben es nicht geschafft das einer den anderen Verraten hätte. Unsere Freundschaft lief also super, er lernte Mädels kennen, und ich Typen. Dann 2005 nach unserem Abschluss ging er wieder zu seiner Mutter und alles veränderte sich. Er ging seinen Weg und ich wohl meinen, ich lernte meinen Ex-Verlobten kennen und war super glücklich. Ich hatte alles was ich wollte, meinen Abschluss, Freunde die für mich da waren, meine Familie und einen Menschen der mich liebte. Mein bester Freund war jedoch nicht so begeistert, er fand dass ich mit 16 Jahren zu jung sei um Verlobt zu sein und erst recht um einfach nach Berlin ab zuhauen. Tja im März 2006 Verflog sich dieser Traum dann auch, ich fand her raus das er mich mit meiner Cousine betrog und beide waren zu feige sie hatten "angst"mir weh zu tun. Ja so ist das Leben nicht wahr, man darf nie zu 100% glücklich sein. Ich habe mich immer weiter zurück gezogen, mein Bruder wurde Krank, ich musste also meine Probleme zurück stellen und für meine Familie da sein. Irgendwann guckte ich dann auch wieder nach Typen, sie kamen auch, doch niemand blieb immer wieder sagten versprachen sie mich nicht wieder alleine zu lassen, sagten mir das sie anders seien und ich keine angst haben müsste das sie mir weh tun. Jedes verdammte mal wollte ich es ihnen glauben und was war...ich flog mit 180 Sachen und noch mehr wieder auf die Fresse. Eines Tages reichte es mir, ich wollte nicht mehr lieben und erst recht nicht das jemand sagt das er mich liebt! Ich wurde immer ruhiger, zog mich immer mehr zurück und zeigte so wenig Gefühle wie es nur ging. Die letzten beiden Beziehungen gingen genau deswegen dann auch kaputt, jedoch war und ist es mir egal. Ich wollte sie haben, sie gehörten mir und sie verloren ihren Reiz, also suchte ich nach anderen Herausforderungen und ließ sie gehen. Er der "gute alte Freund"war nie da er hat sein leben gelebt, und immer wenn er alleine war konnte er sich melden um sich wieder auf bauen zu lassen. Das geile ist, er hat seinen Traum-Job, eine Familie die hinter ihm steht und nicht zu vergessen seine Freundin, was dazu führt das ich nicht gebraucht werde und damit dann auch mal wieder abgeschrieben bin. So sieht es momentan bei mir aus hoffe es gibt welche die mich ein wenig verstehen

lg: KleeneNana

15.6.08 17:20, kommentieren

Gefühle oder Freundschaft?!

Eigentlich sollte man sich diese Frage doch gar nicht stellen oder doch? Ich stelle sie mir oft vielleicht zu oft, aber ich weiß einfach nicht wo ich bei ihm steh.

5 Jahre Freundschaft, aufgebaut auf eine Verliebtheit, das Gefühl der Seelen-Verwandtschaft, dann Funk stille und dann wieder mit viel zu großen Schmetterlingen auf den anderen zu. Ja so sehe ich das ganze mittlerweile. Was ist das denn bitte immer für ein hin und her?! Wir verstehen uns, wir verstehen uns noch besser, wir verstehen uns sogar super. Wir kommen uns näher, noch einen Schritt, sind uns für normale Freunde eigentlich schon viel zu Nah und dann Boom ein großer knall und alles ist wieder weg! Mein Gott es muss doch einen aus Weg geben, beide 19 Jahre jung, einer kennt den anderen besser als alle anderen und dann immer wieder diese schmerzhafte Stille. Den Anfang hab ich ja schon beschrieben und so ging es dann auch immer weiter Berg auf und auch wieder Berg ab. Ende 2007 war ich dann bei ihm um mit meinem Besten Freund unseren 19ten Geburtstag zu feiern alles super wir waren Raus, hatten Spaß haben was getrunken und es ist nichts rein gar nichts gelaufen, er hat in seinem Bett geschlafen und ich auf dem Sofa. Am nächsten Tag haben wir den ganzen Tag zusammen auf dem Sofa gelegen und nichts war. Jetzt würde ja jeder normale Mensch sagen, aber Mädel was machst du dir denn dann noch Sorgen da ist nur Freundschaft, aber dann hat er mich zu Bus gebracht...Er hat mich die ganze Zeit fest gehalten, hielt mich in seinen Armen fest geschlossen. An dem Abend hat er die ganze Zeit gesagt das ich bleiben soll, bei ihm und er mich gar nicht gehen lassen möchte! Als der Bus zu sehen war hatte er die Tränen in den Augen und hat mich auf die Stirn geküsst und meinte das ich bitte auf mich aufpassen soll.

Ich dachte mir Okay was geht jetzt ab, aber nichts er hat mich weiter so liebevoll behandelt, süße hier und süße da (so hat er mich nie genannt) und auch als er anfangs seinem neuen Job nach ging für den er weiter weg musste. Seit ende März hab ich jedoch nichts mehr gehört, wieder mal totale Funk Stille, er hat ja jetzt wieder mal eine Freundin, und seit dem er nicht mehr hier Lebt ist das was anderes damals haben wir uns trotzdem jeden Tag gesehen mit oder ohne seiner Freundin; und nun kann er sich nicht mehr melden ?!

Anfangs war ich noch voll mit Hoffnung, dann kam die Wut aber jetzt...jetzt ist da nur noch Schmerz. Es ist einfach nur noch Sehnsucht in mir, nach allem was mit diesem jungen Mann zu tun hatte beziehungsweise hat.

Die Frage nach dem Wann und Wo wird er wieder in meinem Leben erscheinen und wie soll ich ihm gegenüber Treten? Auch wenn ich alleine schon aus der Angst ihn als Freund zu verlieren nichts mit ihm anfangen darf/würde, so kann ich trotzdem ohne ihn nicht Leben!!!

In diesem Sinn Lg eure Kleenenana

18.6.08 01:26, kommentieren

Wieder mal Zuhause

Langsam aber sicher kann ich nicht mehr. Er ist wieder einmal auf Heimaturlaub, besucht dort alle und auch im Chat ist er, dort wo wir die meiste Zeit verbracht haben. Hat er sich bei mir gemeldet ...NEIN nichts kein einziges Wort das an mich gerichtet wäre.

Es tut so unendlich weh, ich hatte heute soviel vor, ich wollte mir einen tollen Tag mit meinen Jungen machen, aber dann habe ich gesehen das er da ist und wieder kam diese Hoffnung in mir hoch, dass er mir was schreibt und sei es nur das er mir sagt das er keinen Sinn mehr in unserer Freundschaft sieht. Klar wäre ich dann jetzt noch tiefer verletzt, aber ich wüsste was Sache ist und könnte lernen damit um zu gehen.

Ich traue mich nicht ihm zu schreiben, habe angst das er nicht zurück schreibt. Ab gesehen von meiner Angst ist da noch der eine Punkt, wir sind beide solche Dickköpfe und eigentlich soll er sich bei mir melden, ich möchte nicht schon wieder auf ihn zu gehen müssen. Was würde ich machen wenn er Antwortet und so tut als wenn nie was gewesen wäre? Das würde mich wieder so wütend machen, weil er genau weiß dass ja etwas war!!!

Verdammt noch mal warum muss das Leben denn immer so scheiße schwer sein, wieso muss es zwischen Menschen die sich gern haben Stress geben, wieso müssen Menschen im Krieg sterben und warum sagt dir jeder verdammte Arsch das Gott die lieben immer zu erst holt, ich denke das wir für IHN alle gleich sind, wie kann das also sein das man sich dann so was anhören muss?

Oder diese Sprüche "Für dich kommt auch noch der/die Richtige...Für jeden Topf gibt es einen Deckel...Wenn du nicht damit rechnest dann kommt dein Prinz" Kann man mich mit diesen Sprüchen vielleicht einfach in ruhe lassen, sie nerven wenn ich einem was von meinem Liebesleben erzähle und dann so was hören muss könnte ich kotzen. Ja super toll sie wurden oder haben Gefunden, ich nicht und irgendwann hört man auf an die ach so wunderbare tolle Liebe zu glauben!!! Dann denkt man irgendwann ja da hat man einen netten gefunden, was geht ab...man muss fest stellen das es noch ein größeres Arschloch ist als die davor, er alles versucht um dir den tollen vor zu spielen aber hinter deinem Rücken jede andere anmacht und auch dich nur in die Kiste kriegen will!!! Ganz tolles Gefühl, doch muss ich sagen und nein er will niemanden Verarschen oder hat eine andere an geguckt seit dem er mich kennt...ja ist doch klar.

Ach ja werde jetzt gleich mal einen super lieben Freund anrufen und gucken was heute Abend noch mit dem Geht

in diesem Sinne lg eure

Kleenenana

21.6.08 20:47, kommentieren

Warum denn nur????

Immer wieder frage ich mich warum, warum machst du das alles mit? Das Problem ist das ich von vorne rein weiß, dass ich keine Antwort finden werde. Wieso muss ich diesen Typen so vermissen? Ich habe soviel schon wegen ihm durch machen müssen, auf so vieles habe ich verzichtet und das alles nur weil er mir nicht aus dem Kopf geht!

Ich habe solche Angst um keinen anderen Menschen, wenn ihm was passieren würde oder ich erfahren würde das ich ihn für immer verloren habe, so denke ich würde ich mir selber auch was antun. Ich kann es euch nicht erklären, aber sicher kennt ihr es selber; es gibt Menschen die man einfach liebt egal was man auch versucht man kommt nicht von ihnen los. Jeder sagt dir wie schlecht er doch für dich ist, aber du findest ihn dadurch nur noch 100mal besser. Du weißt er wird dir wieder und wieder weh tun, aber es ist dir egal, Hauptsache ihr seit zusammen. Dann irgendwann wenn man alleine ist, fängt es an mit den schmerzhaften fragen, "was bin ich für ihn? Was würde er für mich alles machen? Wäre er traurig wenn mir was passiert? Vermisst er mich auch oder ist ihm das alles einfach nur egal? Denkt er auch soviel an uns? Wann sehen wir uns endlich wieder?". Man hat einfach nur noch das Gefühl zu ersticken wenn man nicht bald die Antworten bekommt, also fängt man an nach allem zu suchen, sieht in allem etwas und hofft das er das selbe denkt und hofft!

Ich weiß immer noch nicht ob es eine einfache Freundschaft ist, ob es Liebe ist oder eine Seelen-Verwandtschaft. Ich weiß nur egal was es ist ich möchte es auf der einen Seite niemals missen und auf der anderen Seite wünschte ich das es vorbei wäre. Sollte es eine Freundschaft sein, so ist es die schönste und schlimmste zu gleich, ich habe viele Freunde und auch viele die mir verdammt wichtig sind, doch niemanden vermisse ich so sehr wie ihn. Ist es die Liebe so sollte mein Herz oder was auch immer für so was zuständig ist verstehen dass es nie weiter gehen wird, niemals werden wir beide eine Paar sein und zwar weil ich das nicht möchte oder besser gesagt der größte teil von mir. Ist es eine Seelen-Verwandtschaft so müsste er doch wissen wie schlecht es mir geht, man sagt doch das der SV weiß wie man sich fühlt ohne bei einem zu sein, müsste er sich dann nicht melden und sich sorgen machen?!

So gerne würde ich ihm sagen das er mir soviel bedeutet, aber wie soll ich das anstellen? Ich habe so eine Angst das es ihm egal ist, das er sagt das ich übertreibe oder er einfach nur lacht. Klar genau so könnte er mir sagen das ich für ihn das gleiche bin und er mich auch nie wieder in seinem Leben her geben will (alleine im Freundschaftlichen sinne) jedoch frage ich mich dann wieso macht er dieses ganze Spiel und tut mir so weh, ich frage mich ob er das alles macht um zu beweisen was für ein Toller Cooler Typ er doch ist?!

Ich komme ohne ihn nicht weiter in meinem Leben, aber vielleicht auch nicht mit ihm alles was ich machen kann ist abwarten, darauf warten das diese Woche ganz schnell vorbei ist und er nach Hause kommt, meine Nachricht liest und endlich wieder Antwort gibt!

Nun gut da wir schon wieder 1 Uhr haben werde ich mal schlafen gehen =)

in diesem Sinne

lg eure KleeneNana

29.6.08 01:13, kommentieren